Couplet im Stil der 1920er Jahre mit schmissigem Um-ta-ta-Refrain

Bild: Lena Helfinger, Pixabay

Ratten, Geier und Schakal
nagen tote Leiber kahl.
Noch gieriger und räudiger
sind nur meine Gläubiger!

Bei mir gibt es nie Verschwendung
trotzdem droht man mir mit Pfändung.
Doch ich bleib´ nicht immer arm
weil heut diese Nachricht kam:

Refrain:

Tante Else hat Corona,
Für die ich doch wie ein Sohn war.
Tante Else hat Corona
Was das heißt, ist für mich schon klar.

Zu der lieben Tante mein
fahr ich gleich ins Altersheim,
um ihr Lebewohl zu sagen
und dabei mein Leid zu klagen.

„Warst doch meine Lieblingstante,
viel mehr als nur ´ne Verwandte.“
Und die Tante seufzt „Ach ja,
gestern war dein Bruder da.

Sprach von Schulden, so wie du,
und dass ich was Gutes tu,
würd´ ich ihn zum Erben machen.
Junge, musste ich da lachen!


All mein Geld hab´ ich gespendet,
und der Rest wurd´ mir gepfändet.
Bin ´ne alte Omi schon
und hab nichts, nur Omikron.“

Refrain:

Tante Else hat Corona,
doch das hilft mir nicht ein Yota.
Weil sie selber auch in Not war,
steh ich jetzt wie ein Idiot da.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.