Bild: taken, Pixabay

Zur Melodie „Ein bisschen Frieden“ von Nicole/Ralph Siegel

Wie eine Blume am Winterbeginn
brauche ich Wärme, verwöhnt wie ich bin.
Drum geh´ ich zur Heizung, dreh am Thermostat,
so mach ich es jeden Tag.

Doch was ich da heut in den Zeitungen las:
Millionen für Putin und russisches Gas.
Das kann ich nicht glauben, das darf doch nicht sein.
Darum stimmt mit mir jetzt ein:

Ein bisschen sparen, ein bisschen frieren,
dann müssten wir uns nicht mehr genieren.
Ein bisschen frieren für das Gewissen,
Ein bisschen frieren, ja das könnten wir.

Ein bisschen Armut, kein Geld für´s Klima,
doch die Ukraine ist uns viel lieber.
Ein bisschen fasten, nur kleine Bissen,
ein bisschen frieren, das will ich von dir

Geflüchtete Menschen ziehn jetzt bei mir ein,
es sind keine Moslems, drum sag ich nicht nein.
Mein neuer Freund Igor sagt mir jeden Tag,
dass er keine Russen mag.

Ein bisschen Freiheit von Putins Einfluss,
und Gas aus Katar – naja, wenn´s sein muss.
Ein bisschen sparen, ein bisschen frieren,
ein bisschen heucheln, ja das können wir.

Ein bisschen Rüstung und mehr Sanktionen,
egal ob die sich am Ende lohnen.
Ein bisschen Weltkrieg, nur simulieren,
wir sind doch die Guten, wir können nichts dafür.

Singt mit für die Ukraine
und gewinnt den ESC!

(ein bisschen sparen, ein bisschen frieren,
dann müssen wir uns nicht mehr genieren
ein bisschen frieren für das Gewissen,
ein bisschen frieren, ja das könnten wir.)

Singt mit für die Ukraine
und gewinnt den ESC!

(ein bisschen Armut, kein Geld für´s Klima,
doch die Ukraine ist uns viel lieber
ein bisschen fasten, nur kleine Bissen,
ein bisschen frieren, das will ich von dir)


1 Kommentar

End-militarisiert : Die Blog-Partei · 3. Mai 2022 um 18:59

[…] will die Ukraine angeblich „entnazifizieren“. Deshalb kämpft er gegen den jüdischen Präsidenten Selenskij, […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.