Bild: Gerald Altmann, Pixabay

ICH BIN NICHT DEPRESSIV!

So, das musste hier einmal gesagt werden.

Ich finde nur eben einfach sehr vieles Scheiße!

Den Sommer zum Beispiel. Brauche ich nicht zu erklären, oder? Sommerhits, Sommerkino, Sommerloch.
Der Frühling ist auch nicht besser. Winter ok, wäre da nicht der Dezember mit Weihnachten und Neujahr. Eigentlich kann man nur mit dem Herbst einigermaßen leben. Und auch nicht überall.

Aber ich liebe Österreich! Österreich zeigt mir immer wieder, dass ich nicht allein bin. Das neuste Beispiel ist die Anti-Flüchtlingskampagne von Österreichs Innenminister Karner. Da steht ganz groß in mehreren Sprachen:

DU WIRST SCHEITERN!

Diese frohe Botschaft sendet das Schnitzelland jetzt über Facebook, Instagram und Google Ads an Menschen in 8 Ländern, die eventuell nach Österreich fliehen wollen könnten.  Ist jetzt mein Bildschirmschoner.

Auch schön: Ein zweites Bild dieser Kampagne hat die Aufschrift:

ES GIBT KEINEN WEG!

Noch schöner wäre ein Porträt von Minister Karner mit dem Schriftzug:

HIER WACHE ICH!

So will Karner „Schleppertransporte mit Booten“ verhindern. Wo doch so viele mit dem Boot nach Österreich kommen…
Bis Ende Juli sind 42.000 Menschen nach Österreich gekommen. Damit „ist die Belastungsgrenze erreicht“, meint Karner. Zum Vergleich: Am Grenzfluss Evros zwischen Griechenland und der Türkei wurden neulich 1500 Leute an einem Tag (!) festgenommen. Und das sind nur die, die erwischt wurden. In der Türkei leben allein 3,7 Millionen Syrer.

Meine Botschaft an Österreichs Innenminister wäre genau die, die er auf einem dritten Bild an die Flüchtlinge schickt:

DU KANNST NICHT BLEIBEN!



0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.